Web

 

Notes-Spezialist Teamwork schluckt What’s up und

27.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Teamwork Information Management GmbH, Paderborn, will ihre Marktposition im Umfeld Lotus-Notes-basierter Groupware- und E-Business-Lösungen stärken. Das Unternehmen kaufte vor wenigen Tagen die Lotus-Premium-Partner What’s up Informationsmanagement AG, München, und EDM Software AG, Dortmund.

What’s up ist auf das Outsourcing von Notes-Domino-Servern sowie auf das Web-Hosting für große und mittlere Unternehmen spezialisiert. Im Kundenauftrag werden Business-to-Business-Anwendungen wie etwa Händler-Dialogsysteme oder Order-Zentren entwickelt und betrieben. Von der Übernahme des Unternehmens, das eine zirka 200 Systeme umfassende Server-Farm betreibt, verspricht sich Teamwork unter anderem den Einstieg in das laut Marktauguren perspektivenreiche Application-Service-Provider-(ASP-) Geschäft. Dabei geht es um die Bereitstellung von Anwendungen über das Netz für eine bestimmte Nutzungsdauer.

Die EDM AG ergänzt das Teamwork-Portfolio um Produkte und Dienstleistungen im E-Commerce-Bereich. Die Dortmunder bringen unter anderem ein Redaktionssystem für Web-Sites sowie Notes-basierte Internet-Shop-Lösungen mit in die Ehe. Die beiden Firmen sollen ihre Rechtsform behalten und unter Führung des bisherigen Managements bleiben. Sie verhelfen Teamwork zu 70 neuen Mitarbeitern, die auf Notes und E-Business-Lösungen spezialisiert sind.

Teamwork, seit dem 14. Juli 1999 am Neuen Markt in Frankfurt am Main notiert, setzte im ersten Halbjahr 1999 rund 8,6 Millionen Mark um. Das entspricht einem Plus von 58 Prozent gegenüber den ersten sechs Monaten des Vorjahres. Der Verlust stieg erwartungsgemäß um 63 Prozent auf 3,1 Millionen Mark.