Notebook-CPUs werden billiger

24.09.1999

MÜNCHEN (CW) - Intel hat die Preise für bestimmte Notebook-Prozessoren um bis zu 40 Prozent gesenkt, bevor in Kürze schnellere Celeron-Systeme und spezielle Pentium-III-CPUs für mobile Rechner auf den Markt kommen. Günstiger werden zum Beispiel die 400-Megahertz-Versionen des Celeron und des Pentium II. Als Nachfolger stehen Celeron-Varianten mit 433 und 466 Megahertz sowie Pentium-III-Chips mit mindestens 500 Megahertz in den Startlöchern. Wie weit die Notebook-Hersteller die Preissenkung an den Endkunden weitergeben, ist unklar. Lieferengpässe bei Flüssigkeitskristall-Displays hatten die Verkaufspreise bislang stabil gehalten.