Web

 

Nortel verschiebt IPO der Glasfaser-Unit

06.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Netzwerkspezialist Nortel Networks hat den geplanten Börsengang (Computerwoche online berichtete) seiner Glasfasersparte verschoben. Das Unternehmen begründete den Schritt mit den anhaltend ungewissen Marktaussichten. Nach Angaben von Nortel-Chef John Roth werde das für diesen Herbst geplante IPO (Initial Public Offering) um etwa sechs Monate verschoben. Dann werde der Konzern einen Börsengang unter Berücksichtigung der Marktbedingungen erneut prüfen.