Web

 

Nortel übertrifft Erwartungen

26.04.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nortel Networks verzeichnete in seinem ersten Fiskalquartal einen operativen Gewinn von 347 Millionen Dollar oder 23 Cent je Aktie. Analysten hatten mit lediglich 18 Cent pro Anteilschein gerechnet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres meldeten die kanadischen Netzwerker einen Profit von 193 Millionen Dollar oder 14 Cent je Aktie. Allerdings kamen dem Unternehmen die jüngsten Akquisitionen teuer zu stehen: Der Nettoverlust belief sich im abgelaufenen Berichtszeitraum auf 730 Millionen Dollar. Ein Jahr zuvor waren es lediglich minus 179 Millionen Dollar. Der Umsatz der Kanadier stieg jedoch um 48 Prozent auf 6,32 Milliarden Dollar. Nortel machte für die gestiegenen Einnahmen vor allem die große Nachfrage nach Glasfaser-Equipment und Ausrüstung für die mobile Kommunikation verantwortlich. Die Verkaufszahlen seien hier um über 100 beziehungsweise um 45 Prozent gestiegen.