Web

 

Nortel schreibt erstmals wieder Jahresgewinn

30.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Mit einem respektablen Ergebnis im Schlussquartal ist Nortel Networks im Gesamtjahr 2003 wieder in die Gewinnzone zurückkehrt. Der kanadische TK-Ausrüster erzielte in den Monaten Oktober, November und Dezember vergangenen Jahres ein Nettoprofit von 499 Millionen Dollar oder elf Cent pro Aktie, nachdem im Vergleichsquartal 2002 noch ein Fehlbetrag von 168 Millionen Dollar oder vier Cent je Anteil angefallen war. Mit einem Zuwachs um zwölf Prozent von 2,53 Milliarden auf 2,83 Milliarden Dollar sorgte Nortel auch bei den Einnahmen für eine Überraschung. Laut Umfrage von Thomson First Call hatten die Analysten im Schnitt lediglich mit 2,45 Milliarden Dollar Umsatz und einem Gewinn von zwei Cent je Aktie gerechnet. Besonders gut schnitt das Unternehmen im Bereich Mobilfunkausrüstung ab, wo ein Umsatzwachstum um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal erzielt wurde.

Im Gesamtjahr 2003 verbuchte der TK-Ausrüster hingegen einen Rückgang der Einnahmen von 10,57 auf 9,81 Milliarden Dollar. Trotz der gesunkenen Erlöse schrieb Nortel mit 732 Millionen Dollar erstmals in sechs Jahren wieder einen Jahresgewinn - 2002 war noch ein Verlust von 3,3 Milliarden Dollar angefallen.

Die Company blicke auf eine bemerkenswertes Quartal und ein großartiges Jahr zurück, triumphierte Nortel-CEO Frank Dunn. Gleichzeitig warnte er Analysten vor allzu viel Enthusiasmus angesichts der guten Zahlen im Schlussquartal. Anstatt einer konkreten Prognose für den laufenden Dreimonatszeitraum - hier erwartet Nortel einen saisonbedingten Umsatzrückgang - abzugeben, konzentrierte sich Dunn auf einen Ausblick für das Gesamtjahr. So rechnet der Konzernchef damit, dass die Investitionen in Unternehmensnetze 2004 um bis zu fünf Prozent steigen, die Ausgaben der Carrier sollen sogar um mehr als fünf Prozent zulegen. Dunn versicherte aber, Nortel werde stärker als der Markt wachsen. Wachstumschancen verspricht sich der Nortel-CEO dabei insbesondere in den Bereichen VoIP und Mobilfunknetze der dritten Generation. (mb)