Web

 

Nokia kündigt handlicheren Ziegelstein an

08.09.2004

Nokias Highend-Smartphone "Communicator" wird ob seiner eher unhandlichen Baugröße im Volksmund gern einmal als Ziegelstein bezeichnet. Eine handlichere Version soll nun vergleichbare technische Möglichkeiten bieten.

Das "Nokia 9300" lässt sich ebenso wie die Communicator-Familie längs aufklappen, wodurch eine volle Tastatur und ein größeres Display mit 65.536 Farbnuancen zugänglich werden. Acht Funktionstasten ermöglichen direkten Zugriff auf persönliche Informationen und Büroanwendungen, zur Navigation durch die Menüs dient ein Fünf-Wege-Joystick.

Das Triband-Gerät unterstützt 2- und 2,5G-Netze (GSM/GPRS/EDGE). Konferenzschaltungen sind mit bis zu fünf Teilnehmen möglich, mehrere E-Mail-Clients - darunter auch einer für RIM "BlackBerry" - ermöglichen den Zugriff auf die Unternehmenskommunikation. Für Datenaustausch und Synchronisation sind sowohl Infrarot wie auch Bluetooth integriert. Für Benutzerdaten stehen intern 80 MB freier Speicher zur Verfügung, dieser lässt sich mittels MMC-Karte auf bis zu 2 GB erweitern.

Gängige Office-Dateien öffnet das Nokia 9300 ebenso wie PDFs, in punkto Sicherheit sind SSL/TLS, IPSec-VPN sowie Firewall und Antivirensoftware geboten(teilweise nur als Zubehör). Der mitgelieferte Browser beherrscht (X)HTML, HTML 4.01 und Javascript 1.3. MP3- und Multimedia-Player sind ebenfalls an Bord. Auf den Markt kommen soll das Highend-Smartphone mit Symbian OS 7 und "Series-80"-Oberfläche voraussichtlich im ersten Quartal 2005, der Preis ist noch nicht bekannt.

Unabhängig davon gab Nokia eine Kooperation mit der kalifornischen Weblog-Startup Six Apart bekannt. Die für das vierte Quartal geplante Nokia-Software "Lifeblog" für ausgewählte "Series-60"-Handys ab dem "7610" soll mit deren Hosting-Service "TypePad" integriert werden. Nutzer können dann direkt von ihrem Mobiltelefon aus "mobloggen" und Fotos, Videos, Text- oder Multimedianachrichten direkt an ihren TypePad-Account schicken. (tc)