Web

 

Nokia bringt Handy mit Walkie-Talkie-Funktion

13.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - "Push to Talk" heißt eine Funktion, mit der Nokia das für die erste Jahreshälfte 2004 angekündigte Handy "5140" ausstattet. Damit lässt sich das Telefon ähnlich wie ein Funkgerät verwenden. Anwender können via Tastendruck einen oder mehrere in einer Liste zusammengefasste Gesprächspartner erreichen - allerdings, ohne dass bei diesen das Handy klingelt. Die Kommunikation funktioniert via Voice over IP im GPRS-Netz. Voraussetzung ist, dass die Teilnehmer ein Push-to-Talk-Handy besitzen. Wie vom Walkie-Talkie gewöhnt, ist die Sprachübertragung nur im Half-Duplex-Modus möglich. Andere Teilnehmer sind also nur dann zu hören, wenn nicht selbst gesprochen wird.

Obwohl sich angesichts der GPRS-Preise die Nutzung von Push to Talk nur im Rahmen einer Flatrate rechnen dürfte, will Nokia die Walkie-Talkie-Funktionen in alle neu erscheinenden Handy-Modelle integrieren. Das 5140 ist als Outdoor-Gerät konzipiert. Neben einer robusten Hülle bietet es neben einem eingebauten Kompass ein UKW-Radio, eine Stoppuhr und eine Digitalkamera mit VGA-Auflösung. In den USA kostet das Handy voraussichtlich zwischen 150 und 200 Dollar, Preise für Europa sind noch nicht bekannt. (lex)