Startbereit für 2017

Nokia bereitet neuen Smartphones die Bühne

01.12.2016
Im nächsten Jahr wird es neue Smartphones unter der Nokia-Marke geben, soviel steht fest. Jetzt schwört uns der finnische Kulthersteller schon mal auf die bevorstehenden Neuankündigungen ein und baut seine Webpräsenz neu auf.

Noch bis zum Jahresende darf Nokia keine Smartphones unter dem eigenen Markennamen herausbringen, danach endet eine entsprechende Lizenzvereinbarung mit Microsoft. Dass die Finnen 2017 neue Smartphones auf den Markt bringen haben sie bereits angekündigt, jetzt bereiten sie dem Comeback auch die entsprechende Bühne. Dazu zählt zum einen die Facebook-Webseite "Nokia Mobile", auf der das Unternehmen in seinem knappen Willkommens-Post noch einmal bekräftigt, dass neue Geräte unter dem Android-Betriebssystem laufen werden.

Elegante Einfachheit, Verlässlichkeit und Langlebigkeit: Nokia beschwört bei seinem Smartphone-Neustart klassische Stärken der Marke.
Elegante Einfachheit, Verlässlichkeit und Langlebigkeit: Nokia beschwört bei seinem Smartphone-Neustart klassische Stärken der Marke.
Foto: Nokia

Zum anderen eine eigene Übersichtsseite auf der offiziellen Webpräsenz des Herstellers, auf der es zwar einige alte Feature-Phones, aber auch einen Teaser für den nahenden Smartphone-Launch zu sehen gibt. Darin beruft sich Nokia auf seine alten Stärken, auch die neuen Geräte sollen sich durch ihre "elegante Einfachheit", "Verlässlichkeit" und durch "Langlebigkeit" auszeichnen. Außerdem bietet das Unternehmen die Anmeldung zu einem Newsletter an.

Ihre Meinung ist gefragt!

Die neuen Smartphones wird Nokia nicht selbst entwickeln und herstellen, stattdessen tritt das von einigen ehemaligen Nokia- und Microsoft-Mitarbeitern geführte Start-up HMD Global als Lizenznehmer für die Marke auf. HMD Global steht dabei die Nutzung der Patente von Nokia zu und der Konzern hält einen Sitz im Betriebsrat. Allerdings finanziert Nokia das Start-up nicht direkt, es will seine Geldmittel - immerhin 500 Millionen US-Dollar für das Marketing - selbst durch Investoren und den Verkauf von Feature Phones einfahren.

powered by AreaMobile