Web

 

Nintendo verkauft 100-millionsten Gameboy

16.06.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Rund elf Jahre nach der Einführung des Geräts, das den Handheld-Spielemarkt revolutioniert hat, wird der japanische Hersteller Nintendo heute den 100-millionsten "Gameboy" verkaufen. Im vergangenen Jahr hatte das Gerät durch die Einführung einer neuen Farbversion und der Spielserie "Pokemon" ein echtes Revival erlebt - das zum 31. März 2000 abgeschlossene Geschäftsjahr wurde mit 17,5 Millionen verkauften Gameboys zum erfolgreichsten Jahr der Firmengeschichte.

Auch für die Zukunft hat sich Nintendo allerhand vorgenommen: Im kommenden Jahr soll der "Gameboy Advanced" erscheinen, der mit einem 32-Bit-RISC-Prozessor bestückt sein wird (gegenwärtig: 8 Bit) und 500 Farben gleichzeitig darstellen kann.