Web

 

Nintendo tauscht Schlaufen für Wii-Controller aus

15.12.2006
Weil die Controller seiner neuen Konsole "Wii" übermotivierten Spielern offenbar allzu leicht aus der Hand gleiten, bietet Nintendo dafür freiwillig stabilere Sicherungsschlaufen an.

Bei der Wii bewegt der Spieler den Controller, der im Wesentlichen einer TV-Fernbedienung gleicht, je nach Spiel wie einen Tennisschläger, Golfschläger oder wie ein Schwert - und das offenbar teilweise derart heftig, dass dabei schon Fernseher zu Bruch gegangen sein sollen.

Nintendo sieht sich daher zu einem Austausch von bis zu 3,2 Millionen Handgelenksschlaufen gezwungen. Interessierte Wii-Besitzer erhalten die stabilere Ausführung kostenlos, was den japanischen Hersteller unter Umständen mehrere Millionen Dollar kosten könnte. (tc)