Web

 

Nicht Yahoo, sondern Lycos kauft Sonique

05.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Nachdem erst Anfang Juli Gerüchte über einen Kauf der MP3-Abspielsoftware (MPEG-1 Audio Layer 3) "Sonique" durch die Portalsite Yahoo durch die Netze geisterten, scheint nun Konkurrent Lycos das Rennen gemacht zu haben. Dem Vernehmen nach zahlt Lycos 71 Millionen Dollar für die auch optisch ausgesprochen gelungene Musiksoftware, die von zwei Programmierern an der Montana State University entwickelt wurde und derzeit noch von der Firma Mediascience vertrieben wird. Sonique ist neben "Winamp", nach der Übernahme von Nullsoft inzwischen im Besitz des Online-Riesen America Online (AOL), einer der populärsten Software-MP3-Player.