Neues Modell 8500 bietet doppelte Leistung bei gleichem Preis:DEC präsentiert Nachfolger für VAX-11

30.05.1986

MÜNCHEN (CW) - Um die VAX-8500 hat die Digital Equipment Corporation ihre VAX-Modellreihe erweitert. Das neue Familienmitglied ist etwa preisgleich mit der auslaufenden VAX-11/785, soll aber die doppelte Leistungsfähigkeit erreichen und mit einem Drittel der Stellfläche auskommen.

Der jüngste DEC-Sprößling arbeitet den Herstellerdaten zufolge mit einem Hochgeschwindigkeitsbus, der Transferraten von 13,3 Megabyte je Sekunde ermöglicht. Die Zentraleinheit kommt im Vergleich mit der 11/ 785 auf den zweifachen Durchsatz.

Ein Gleitkommabeschleuniger ist serienmäßig integriert. Zur Erhöhung der Geschwindigkeit trägt auch der Cache-Speicher mit einer Kapazität von 64 Kilobyte bei. Die Architektur beinhaltet den vollständigen VAX-Instruktionssatz; aus diesem Grunde ist die gesamte Software für die VAX-Familie auch auf der 8500 lauffähig.

Auch hinsichtlich der Kommunikationsfähigkeit ist die neue Maschine voll in die VAX-Familie integriert. Sie läßt sich mit anderen VAX-Rechnern sowohl zu Clustern zusammenschließen als auch per Decnet in ein Netzwerk einbauen. Unterstützt wird auch das IBM-Protokoll.

Der Preis einer vorkonfigurierten Maschine mit 20 MB Arbeitsspeicherkapazität, einem schnellen Magnetbandlaufwerk, 500-MB-Plattenspeicher sowie Ethernet-Anschluß einschließlich zugehöriger Software und Betriebssystem VMS liegt bei knapp 1,3 Millionen Mark.