OS2 LAN Server 3.0 vorgestellt

Neues LAN-Server-Release soll OS/2 2.0 Schützenhilfe leisten

23.10.1992

DALLAS (gh) - Totgesagte leben länger. Nach diesem Motto scheint man jedenfalls innerhalb Big Blues Networking-Division zu verfahren. Während noch vor einigen Wochen Gerüchte über eine Einstellung des OS/2 LAN Servers kursierten, überraschte die IBM nun mit der Ankündigung der Version 3.0 ihres LAN-Betriebssystems.

"OS/2 geht es gut, alle Entwicklungen laufen planmäßig weiter", bemühte sich Al Olbert, Personal Systems Programing Director of LAN Systems bei IBM, die verunsicherte OS/2-Gemeinde zu beruhigen. Untermauern soll dies nicht zuletzt die Tatsache, daß man, so Olbert, "weiter auf den OS/2-basierten LAN Server setzt".

Der auf OS/2 2.0 aufsetzende OS/2 LAN Server 3.0 repräsentiere, wie es bei der Vorstellung auf der Networld in Dallas hieß, zudem eine neu ausgerichtete LAN-Strategie der IBM, deren zentrale Bestandteile die Verwendung der 32-Bit-Architektur von OS/2 2.0 sowohl als Client- als auch als Server-Plattform sowie eine durchgängige Performance für DOS-, Windows und OS/2-Umgebungen seien.

Die neue OS/2-LAN-Server-Version soll ab November in einer Variante für kleinere Arbeitsgruppen und als Lösung für den High-and-Server-Bereich erhältlich sein.