Web

 

Neuer Wurm greift US-Medien, Firmen und Kapitol an

17.08.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Ein neuer Netzwurm hat die Datenverarbeitungssysteme zahlreicher Unternehmen in der ganzen Welt angegriffen. Wie die US-Medien am Dienstag berichteten, seien die Computer der amerikanischen Fernsehanstalten CNN und ABC, der Nachrichtenagentur AP, der "New York Times" sowie des Kapitols in Washington und verschiedener US-Unternehmen teilweise lahm gelegt worden.

Der Wurm mit dem Namen "worm_rbot.ebq" ziele seit Dienstagmittag weltweit auf Computer mit verschiedenen Windows-Programmen der Firma Microsoft, berichtete der Sender ABC. CNN meldete, dass auch der größte US-Baumaschinenkonzern Caterpillar in Peoria (Illinois) betroffen war. (dpa/tc)