Web

 

Neuer Aldi-PC kommt nächste Woche

17.11.2000
Mitte kommender Woche dürfte bei Aldi wieder einmal Gedränge herrschen. Dann nämlich stellt der Discounter seinen 2600 Mark teuren Weihnachts-PC mit 900-MHz-Pentium-III auf die Paletten.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Lebensmittel-Discounter Aldi bringt Mitte nächster Woche (Aldi Süd: 23. November, Aldi Nord: 22. November, in Sachsen schon am 21.) wieder einmal einen PC in den Handel. Bei einem Preis von knapp 2600 Mark ist das Gerät zwar kein echtes "Schnäppchen", bietet dafür aber eine solide Komplettausstattung. Der neue Aldi-PC ist mit einem 900 Megahertz schnellen Pentium III und 128 MB Hauptspeicher, einer 40-GB-Festplatte sowie einer "Geforce2-MX"-Grafikkarte mit 32 MB Video-RAM bestückt. Ein V.90-Modem gehört ebenso zum Lieferumfang wie ein 4x4x32-CD-Brenner und eine DVD-Laufwerk. Peripheriegeräte lassen sich über vier USB-Ports (Universal Serial Bus) anschließen. Als Software werden Windows ME, Word und Works 2000, "MS Money 99", "Autoroute Express 2000", "Picture It", der "Encarta Weltatlas 2000", "Nero Burning ROM" sowie der Robert-Redford-Film "Aus der Mitte entspringt

ein Fluss" auf DVD mitgeliefert.

Außerdem bietet Aldi eine Reihe von Zubehörgeräten an, darunter einen 15-Zoll-Flachbildschirm (knapp 1500 Mark), einen 17-Zoll-Monitor (knapp 400 Mark), ein CD-RW-Laufwerk (Rewritable, 349 Mark) sowie einen Flachbettscanner (knapp 200 Mark).