Windows 10 File-Explorer

Neuen Datei-Manager in Windows nutzen

Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Mit dem Creators Update hat Microsoft parallel zum bestehenden Windows-Explorer einen File-Explorer eingeführt. Die neue Komponente ist allerdings in den Tiefen des Betriebssystems versteckt und lässt sich überdies nur manuell per Verknüpfung starten.

Windows File-Explorer aufrufen

Rufen Sie als Erstes den alten Datei-Explorer auf und navigieren zu den Windows-internen Anwendungen. Diese finden Sie im Systemverzeichnis unter C:\Windows\SystemApps. Dort öffnen Sie den Unterordner Microsoft.Windows.FileExplorer_cw5n1h2txyewy. Wenn Sie jetzt wie üblich zum Start auf die Datei FileExplorer.exe doppelklicken, passiert allerdings nichts. Stattdessen müssen Sie das Programm über einen Link aufrufen.

Link zum File-Explorer erstellen

Zu diesem Zweck erstellen Sie auf dem Desktop per Kontextmenü eine neue Verknüpfung. Als Speicherort des Elements tragen Sie explorer shell:AppsFolder\c5e2524a-ea46-4f67-841f-6a9465d9d515_cw5n1h2txyewy!App ein und vergeben zum Schluss einen Namen für den Link. Ein Doppelklick auf die angelegte Verknüpfung startet nun den neuen Datei-Manager.

Mit dem File-Explorer arbeiten

er File-Explorer ist dem Design nach eher für eine Touch-Oberfläche ausgelegt, wenngleich er sich auch per Maus bedienen lässt. Dennoch dürfte er zumindest im aktuellen Entwicklungsstadium den bekannten Datei-Manager kaum ersetzen, zumal er teilweise recht träge reagiert. Für Anwender mit Touch-fähigen Geräten wiederum wird der File-Explorer möglicherweise zu einer bequemen Alternative, sobald er endgültig fertiggestellt ist. (hal)