Web

 

Neue WiFi-Notebooks von Toshiba

16.07.2001
Toshiba hat im Rahmen seiner "Tecra"- und "Satellite-Pro"-Familien fünf neue Portables vorgestellt, die allesamt ohne Zusatzhardware drahtlose Netze nach IEEE 802.11b (Wireless Ethernet) unterstützen.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Gleich fünf neue Notebooks hat Toshiba vorgestellt. Alle "Neulinge" unterstützen von Haus aus Wireless LAN (IEEE 802.11b). Das "Tecra 8200" ist nun auch mit 850 Megahertz schnellem Pentium III erhältlich. Neben der weiteren Grundausstattung mit 128 MB Arbeitsspeicher, 10-GB-Festplatte und 14-Zoll-Display ist es wahlweise mit CD-ROM Laufwerk für 7000 Mark oder mit DVD-Laufwerk für 7300 Mark erhältlich.

In drei neuen Varianten gibt es das "Satellite Pro 4600". Alle verfügen über 128 MB Hauptspeicher, ein Display mit 14,1 Zoll Diagonale und ein gutes altes Diskettenlaufwerk. Mit 800 Megahertz schnellem Pentium III, 15-GB-Festplatte und CD-Laufwerk kostet das 4600er rund 5500 Mark. Die beiden übrigen Ausführungen kommen mit 20-GB-Platte und DVD-Laufwerk. Diese kosten mit 750 und 900 Megahertz schnellem Prozessor 4400 und 6000 Mark.