Web

 

Neue Toshiba-Portables mit Nvidia-Grafik

13.06.2001
Mit den Modellen "Satellite 2800-600", "Satellite 3000-100" sowie "3000-400" präsentiert Toshiba gleich drei neue Notebooks mit "Gforce2Go"-Grafikbeschleuniger. Neues gibt es darüber hinaus in puncto Service.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Toshiba hat drei neue Notebooks vorgestellt, die allesamt Nvidias Grafikbeschleuniger "Geforce2Go" verwenden. Das "Satellite 2800-600" ist mit einem 1 Gigahertz schnellen Pentium III, einem 15-Zoll-TFT-Display, einer 30-GB-Festplatte sowie einem DVD-ROM/CD-RW-Kombilaufwerk ausgestattet und kostet 7000 Mark. Günstiger sind die Satellites "3000-100" und "3000-400". Sie arbeiten mit einem 850 und 900 Megahertz schnellen Pentium III und verfügen über ein 14,1-Zoll-Display sowie eine 20-GB-Festplatte. Das Modell 100 wird mit DVD-Laufwerk, sein größerer Bruder mit DVD-ROM/CD-RW-Drive geliefert. Die Preise: 4600 und 5000 Mark.

Ferner kündigte der Hersteller neue Serviceleistungen an. Bestehende Angebote wie der Vor-Ort-Service oder Garantieleistungen lassen sich ab sofort gegen Aufpreis verlängern. Besitzer eines Toshiba-Notebooks erhalten beispielsweise für 900 Mark für fünf Jahre nach dem Kauf der Geräts den "Pick Up & Return Service". Wer für seinen Desktop fünf Jahre lang Vor-Ort-Service buchen möchte, zahlt dafür 500 Mark.