Neue Siemens-User-Group geplant

12.12.1975

MANNHEIM - Als Gegenstück zu der mehr auf kommerzielle Anwendungen ausgerichteten Benutzervereinigung Scout wollen die technischwissenschaftlichen Siemens-Anwender - insbesondere Universitäten und wissenschaftliche Institute - eine eigene Benutzervereinigung gründen. Interessenten - man rechnet mit 30 bis 40 - sollen sich im April 1976 bei einem Meeting in der Universität Düsseldorf zusammenfinden. Die Organisation hat der RZ-Leiter der Universität Mannheim, Prof. Dr. Meuer, übernommen. Schwerpunkt der Tätigkeit der neuen Benutzervereinigung soll bei Systemsoftware liegen - beispielsweise der Entwicklung eines Job-Accounting-Systems für BS 1000.

_nv