Web

 

Neue Pylon-Produkte von AvantGo

22.05.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf mobile Infrastruktur-Software spezialisierte US-Anbieter AvantGo hat zwei neue Produkte seiner mit Globalware zugekauften "Pylon"-Familie für den Datenaustausch mit Notes/Domino angekündigt. "Pylon Pro 5.0 für Pocket PCs" ermöglicht den Abgleich von Notes-Anwendungen und -Datenbanken sowie E-Mail und PIM-Daten (Personal Information Manager) mit einem Desktop-Rechner. Zuvor bot der Hersteller diese Software nur für Palm-Handhelds an. Eine 30-Tage-Testversion gibt es hier, die Vollversion kostet knapp 170 Dollar.

Ebenfalls neu ist der "Pylon Application Server". Dieser bedient in Kombination mit einem Domino-Server sowohl Pocket-PCs als auch Palm-PDAs mit Notes-Applikationen und PIM-Daten und kostet knapp 200 Dollar pro Nutzer. Daneben gibt es noch den "Pylon PIM Server", der zwar keine Anwendungen überträgt, dafür aber ebenfalls mit Microsoft Exchange arbeitet. Dieser schlägt mit rund 150 Dollar pro Seat zu Buche. (tc)