NEUE PRODUKTE, LAN

02.07.1993

Der Distributor Atlantik Systeme GmbH aus Martinsried bei Muenchen hat zwei Token-Ring-Verteiler der "SMC Eliteseries 4000C" in sein Programm aufgenommen. Die Ringleitungsverteiler sind mit UTP- oder STP-Anschluessen erhaeltlich und kompatibel zu den IBM- und IEEE- 802.5-Token-Ring-Standards.

Mit der "Netscout"-Familie hat die Muenchner Daten- und Diagnose- Systeme GmbH Produkte zur Diagnose und Protokollanalyse von LANs, die auf dem SNMP-RMON-MIB-Standard basieren, praesentiert. Die Geraete des Herstellers Frontier unterstuetzen Ethernet- und Token- Ring-Architekturen.

Neben der normgerechten Segmentaufteilung eines LANs verspricht die D-Link GmbH in Bad Soden Anwendern ihrer Ethernet Multiport- Repeater mit einer Autopartioning-Funktion Unterstuetzung bei der Fehlersuche. Die Repeater "DE-808" und "DE-1608" haben vier Module mit je zwei Ports. Zur Zeit sind BNC- und FOIRL-Module lieferbar.

Fuer User des Datensammelsystems Mc Donnell Douglas hat die Firma BSD, Hamburg, ein neues Datenerfassungssystem entwickelt, mit dem das Cipher-Magnetband auch vom PC-Netz angesprochen werden kann. "BSD-Inkey" laeuft unter DOS, OS/2 und Unix.

Ueber zwei Parallel-Ports und acht serielle Schnittstellen verfuegt der Printserver "Annex" von Xylogics, Milton Keynes (Grossbritannien). Das Geraet ist fuer den Einsatz in TCP/IP- und LAT-Netzen geeignet.

Die kalifornische Xtree Company hat in die Version 2.5 von "Xtreenet" das Verwaltungs-Tool "Xtreegold" integriert. Der Datei- Manager fuer Netware-Netze ist in Deutschland ueber die Distributoren Access Computer, Computer 2000, Merisel sowie Rein Elektronik erhaeltlich.

Fuer 16-Bit ISA-Steckplaetze ist die Netzkarte "CPA CE2000" der Soester Actebis GmbH konzipiert. Die Novell-2000-kompatible Karte hat sowohl einen BNC- wie auch einen 10-Base-T-Anschluss und kann mit einem Boot-ROM-Chip erweitert werden.

Mit dem "Advantage Xbase Server" fuer Netware 3.11 und 4.0 hat die Extended Systems Inc. aus Boise ein Tool vorgestellt, das den Einsatz von Clipper-Applikationen in Client-Server-Umgebungen erlaubt.

n