Web

 

Neue Primergy-Einstiegs-Server von FSC

14.01.2002
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Fujitsu-Siemens Computer (FSC) hat mit den Modellen "Primergy C150" und "Primergy C200" zwei neue Einstiegs-Server im Intel-Segment angekündigt. Das Modell C150 arbeitet mit einem Pentium 4 ab 1,6 Gigahertz Taktfrequenz und verfügt über vier Hot-plug-Festplatten (18, 36 oder 73 GB Kapazität), sechs PCI-Steckplätze sowie zwei freie Slots für bedienbare Laufwerke. Die Front-Schiebetür des Geräts ist abschließbar, neben einem optimierten Kabel-Management verfügt das Gerät laut Hersteller auch über einen dedizierten Management-Prozessor. Der C200 ist mit zwei CPUs vom Typ Pentium III (bis zu 1,26 Gigahertz) bestückt und kann maximal 4 GB Arbeitsspeicher aufnehmen. Beide Geräte lassen sich auch für den Rack-Einbau (jeweils 5 U) umrüsten und werden mit der Software "Easy Mirror" für die Spiegelung der internen Platten geliefert. Die

Einstiegspreise für die neuen Primergy-Server betragen gut 2200 und knapp 3000 Euro exklusive Mehrwertsteuer. (tc)