Protzen statt Kleckern

Neue Luxus-Handys vom Uhrenspezialisten TAG Heuer

17.06.2010
Der Schweizer Luxusuhrenhersteller hat neue Varianten seines Edel-Handys Meridiist auf den Markt gebracht. Die Preise variieren zwischen 7500 und 11500 Euro.

Die Handys von TAG Heuer haben ein kratzfestes Display mit einer Saphirglas-Oberfläche mit 60,5 Karat und ein antiallergisches und korrosionsbeständiges Gehäuse aus Edelstahl. 430 Feinmechanikteile wurden in die Handys eingebaut, die zum Teil auch in den Chronographen des Herstellers verwendet werden.

TAG Heuer Meridiist Rose Gold Foto: TAG Heuer
TAG Heuer Meridiist Rose Gold Foto: TAG Heuer
Foto: TAG Heuer

Eine Besonderheit ist das OLED-Display, das sich an der Kopfseite des Meridiist befindet. Damit kann man die Uhrzeit auch dann ablesen, wenn das Handy in der Brusttasche des Jackets steckt, so der Hersteller. Das Handy kommt in drei unterschiedlichen Designs, die sich durch die verwendeten Werkstoffe und Farbtöne unterscheiden.

Bei der Variante Rose Gold verwendet der Hersteller 16,2 Gramm der 18-Karat-Legierung aus Gold und Kupfer. Der Akkudeckel ist mit braunem Alligatorleder bezogen. Die günstigste Variante des Meridiist kostet 7.500 Euro.

Inhalt dieses Artikels