Neue Intel-CPU: "Pentium" ist der P5

06.11.1992

SANTA CLARA (CW) - Das Kind scheint endlich einen Namen zu besitzen: Der Nachfolger des 486-Prozessors soll nach einer Ankündigung der Intel Corp. "Pentium" heißen. Mit der bislang als P5 bezeichneten CPU weicht der Prozessorhersteller von der Tradition anderzufolge er seine nach momentan gültigen Informationen im kommenden Halbjahr vorzustellende CPU in aufsteigender Zahlenbenennung (286, 386, 486) als "586"- Prozessor hätte bezeichnen müssen.

Nach den Worten von Intel-CEO Andy Grove sei die Umbenennung notwendig geworden, weil Intel keine Möglichkeit habe, ein Copyright für die Bezeichnung zu reklamieren: "Das bedeutet", führte Grove aus, "daß jede Company ihren Chip als 586-CPU ausgeben kann, ohne damit auch zu gewährleisten, daß dieser Prozessor dann vergleichbar wäre mit dem einzig wahren Chip." "The real thing" kommt danach ausschließlich von Intel.