Web

 

Neue Fritz!-Software von AVM

08.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Berliner ISDN-Spezialisten von AVM haben die neue Version 3.03 ihrer Software zum Download bereit gestellt. Die Module "Fritz!fax" und "Fritz!fon" leiten eingegangene Nachrichten nun auf Wunsch als E-Mail weiter, außerdem gibt es eine neue Archivfunktion. Die Einwahlsoftware "Fritz!web" bietet automatische Provider-Wahl sowie Begrenzungen für Zeit und Datenvolumen.

Das für den Datenaustausch zuständige "Fritz!data" beherrscht neben IDTrans und Eurofile als Basisprotokoll jetzt auch FTP (dabei muss statt der Rufnummer einfach die Adresse des Servers eingegeben werden). Enthalten sind außerdem neue CAPI-Treiber und das Tool "ISDNWatch" (Computerwoche online berichtete), das unter anderem Schutz gegen unerwünschte Dialer bietet. (tc)