Web

 

Neue Fassung von C#

28.07.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die European Computer Manufacturers Association (ECMA) hat die dritte Fassung der Standards für C# und CLI angenommen. Mit ihr wurde die Microsofts Programmiersprache C# um zusätzliche Merkmale wie generische Typen, Nullable Types und Anonyme Methoden ergänzt. Sie sollen die Erzeugung von Code erleichtern. Außerdem wurde der Standard für die Common Language Infrastructure (CLI) überarbeitet. Danach soll jetzt eine gute Unterstützung für generische Typen auf der Ebene der Laufzeit und der Klassen existieren. Durch ein paralleles Application Programming Interface (API) soll es möglich werden, Code für den gleichzeitigen Ablauf von verschiedenen Threads einfacher zu entwickeln. (as)