Web

 

Netzbetreiber wittern Geschäfte mit TV und Radio für Handhelds

09.04.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Anlässlich einer Ausstellung der National Association of Broadcasters (NAB) in Las Vegas demonstrierte das Unternehmen NTL Broadcast, wie künftig TV- und Radiosendungen auf Personal Digital Assistants (PDAs) übertragen werden könnten. Dabei wurden mit Hilfe des auf Digital-Audio-Broadcasting- (DAB-)Infrastruktur spezialisierten Unternehmens Radioscape aus London Audio- und Videodaten im Windows Media-9-Format via Satellit von Großbritannien nach Las Vegas übertragen und dort auf einem Ipaq-Handheld von Hewlett-Packard dargestellt. Um den Video-Stream empfangen zu können, war der Handheld mit einer DAB-Receiver-Karte ausgerüstet. Neben PDAs sind auch entsprechend ausgestattete PCs in der Lage, als Empfangsgeräte für Inhalte zu dienen, die mit Hilfe des

Digital-Audio-Broadcast- sowie des Digital-Video-Broadcast- (DVB-)Übertragungsstandard gesendet werden. Nach Einschätzung der Verantwortlichen von Radioscope könnten sich mit TV- und Radioinhalten neue Geschäftsfelder vor allem für die Netzbetreiber eröffnen. (ba)