Web

 

Network Associates schreibt wieder schwarze Zahlen

28.01.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Sicherheitssoftware spezialisierte US-Softwareanbieter Network Associates hat für sein Ende Dezember abgeschlossenes viertes Fiskalquartal einen Nettogewinn von 41,3 Millionen Dollar oder 24 Cent pro Aktie ausgewiesen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres hatte die unter anderem durch ihre "McAfee"-Produkte bekannte Firma einen Nettoverlust von 11,2 Millionen Dollar oder sieben Cent je Anteilschein gemeldet. Allerdings schrieb Network Associates seinerzeit 70 Millionen Dollar Prozesskosten ab.

Der Quartalsumsatz ging im Jahresvergleich von 269,5 Millionen Dollar leicht auf 268,9 Millionen Dollar zurück. Ein erholtes Geschäft meldet Network Associates aus seiner "Sniffer"-Sparte für Netz-Management-Produkte. Diese konnte gegenüber dem vorhergehenden dritten Quartal um 33 Prozent auf Einnahmen von 63,1 Millionen Dollar zulegen. Der Umsatz liegt hier allerdings immer noch um elf Prozent unter dem des Vorjahreszeitraums. (tc)