Web

 

Network Associates friert PGP ein

07.03.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Network Associates Inc. (NAI) stellt die Suche nach einem Käufer für die Verschlüsselungstechnolgie PGP (Pretty Good Privacy) ein. Das angeschlagen Unternehmen versuchte seit November 2001, seine PGP-Division loszuschlagen (Computerwoche online berichtete). Es fand sich jedoch kein Interessent, der den Support für das Produkt so weiterführen wollte, wie NAI das erwartet hätte, berichtet Unternehmenssprecherin Jennifer Keazney.

Gekauft hatte NAI die Software 1997 vom Kryptographie-Guru Phil Zimmerman für rund 35 Millionen Dollar. Nun soll die Verschlüsselungssoftware weder weitervermarktet noch weiterentwickelt werden. Kunden werden lediglich noch ein Jahr lang mit Patches und Bugfixes versorgt, so Keazney. (lex)