Web

 

Network Appliance kauft Datensicherheitsexperten Decru

17.06.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Um der steigenden Bedeutung der Sicherung gespeicherter Daten Rechnung zu tragen, will der Storage-Spezialist Network Appliance (Netapp) das kalifornische Startup Decru für rund 272 Millionen Dollar in bar und Aktien übernehmen. Das erst 2001 gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Redwood City und beliefert Firmen und Behörden mit Datensicherheitslösungen. Bereits im vergangenen Jahr haben die beiden Firmen gemeinsame Produkte auf Basis von Decru Datafort Appliances und Netapp Storage für die sichere Vorhaltung von Daten auf den Markt gebracht.

Ein wichtiger Grund für den geplanten Zusammenschluss sind sicher die jüngsten Meldungen, wonach Großunternehmen wie Bank of America, Ameritrade oder TimeWarner im großen Stil vertrauliche aber unverschlüsselte Daten abhanden kamen. "Die kürzlich öffentlich bekannt gewordenen Sicherheitslücken verdeutlichen, dass Unternehmen und öffentliche Einrichtungen sensible Daten effektiver schützen müssen", erklärte Netapp-CEO Dan Warmenhoven in einer Stellungnahme. Decu habe diese Notwendigkeit in punkto Datensicherheit früh erkannt.

Die Akquisition ergänzt auch den kürzlichen Kauf von Alacritus. So sieht sich Netapp künftig in der Lage, innovative Sicherheitslösungen für Umgebungen mit Festplattenspeicher, Tape oder Virtual Tape anzubieten. Die Übernahme soll im Oktober 2005 abgeschlossen sein. Anschließend wird Decru als neue Geschäftseinheit von Netapp geführt. (mb)