Einbindung von Grafikelementen möglich

Netcs präsentiert eine neue Version von Netfax für Unix

27.09.1991

BERLIN (pi) - Die Netcs Informationstechnik GmbH aus Berlin hat die neue Version 1.1 ihres Produktes Netfax für Unix angekündigt. Netfax ermöglicht den Empfang und den Versand von Faxdokumenten direkt aus dem Rechner.

Neben der Fax-Software umfaßt das Paket einen intelligenten Fax-Adapter mit 16-Bit-Prozessor und 512 Kbyte dediziertem Speicher. Die unterstützte Übertragungsgeschwindigkeit liegt bei 9600 Bits pro Sekunde. Die neue Version ist ab sofort für die Betriebssysteme SCO ODT, SCO Unix V/386, SCO Xenix 386 und Interactive Unix verfügbar. Der Verkaufspreis beträgt 2900 Mark plus Mehrwertsteuer.

Die Fax-Lösung soll eine vollständige Integration des Telefax-Dienstes in das Unix-System erlauben. Die neue Version unterstützt neben dem Versand von Faxdokumenten direkt aus dem Rechner auch den automatischen Empfang von Telefaxen. Die eingegangenen Texte können auf Postscript- oder HP-Laserjet-kompatiblen Druckern ausgedruckt oder in einem X.11-Fenster dargestellt werden.

Neu ist zudem die Möglichkeit zum Einbinden von Grafikelementen in den zu versendenden Text. Um eine möglichst flexible Integration in die bestehende Umgebung zu erlauben, werden verbreitete Grafikformate wie G3- und G4-Faxformat, PCX und DCX unterstützt.