Web

 

NetBSD 1.5 ist fertig

04.01.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das inzwischen - wie auch FreeBSD - im Schatten von Linux verschwundene Open-Source-Projekt NetBSD hat die neue Version 1.5 des gleichnamigen Unix-Betriebssystems veröffentlicht. NetBSD 1.5 unterstützt 31 verschiedene Hardware-Plattformen und zwölf CPU-Architekturen, binäre (=fertig kompilierte) Distributionen stehen für 20 verschiedene Plattformen zur Verfügung. Über das Package-System "pkgsrc" lässt sich auch Third-Party-Software einbinden - etwa die Desktop-Systeme "KDE" und "Gnome".

Das Open-Source-Unix ist auch bei kommerzieller Nutzung kostenlos, allerdings muss für den Support gezahlt werden. Zu den Features des neuen Releases gehören unter anderem verbesserte Unterstützung für Linux-, OSF/1- und SVR4-Programme, erstmals Unterstützung für Win32-Anwendungen, stark verbesserte Hardware-Unterstützung, Integration von IPv6, verbesserte File-Systeme und neue Sicherheitsmerkmale.