Web

 

Net AG sieht Talsohle durchschritten

30.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Kölner Internet-Dienstleister Net AG hat heute Zahlen zum Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2001/02 veröffentlicht. Den Jahresfehlbetrag konnte das Unternehmen im Vergleich zu 29,93 Millionen Euro im Vorjahr demnach auf 13,64 Millionen Euro reduzieren. Allerdings stieg der EBITDA-Verlust (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von zwei Millionen Euro im Geschäftsjahr 2000/01 auf aktuell 3,3 Millionen Euro. Die Einnahmen gingen im Jahresvergleich geringfügig von 46,53 auf 45,62 Millionen Euro zurück.

Der Geschäftsverlauf sei durch den sich weiterhin fortsetzenden kojunkturellen Abschwung geprägt worden, der vor allem Unternehmen aus den Bereichen New Econony und Telekommunikation getroffen habe, heißt es in einer Adhoc-Mitteilung. Die Talsohle sieht die Net AG allerdings durchschritten und erwartet für das laufende Geschäftsjahr "deutlich mehr als 50 Millionen Euro" Umsatz und ein leicht positives EBITDA-Ergebnis. Die Börsianer tangiert das wenig, die Aktie des Kölner Unternehmens notierte heute Mittag um knapp drei Prozent schwächer bei 69 Cent. (tc)