Web

 

Nero geht in die siebte Runde

11.10.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Karlsbader Nero AG hat das Softwarepaket für digitale Medien "Nero 7" angekündigt. Aus dem einstigen Brennprogramm "Nero Burning ROM" ist mittlerweile eine Suite mit 18 Unteranwendungen geworden. Die wohl wichtigste Neuerung ist dabei "Nero Home", mit dem sich zeitversetztes Fernsehen sowie Wiedergabe von DVDs, Videos und Musik vom PC per TV-Fernbedienung steuern lassen. Dazu kommen die Mediendatenbank "Nero Scout", die Backup-Software "Nero BackItUp2", die Brennprogramme Nero Burning ROM 7 und "Nero Express 7", "Nero ShowTime 2.1" für Wiedergabe von DVDs und Nero-Digital-Inhalten (MPEG-4), der MPEG-4-Encoder "Nero Recode 2", Packet-Writing-Software mit Blu-ray-Unterstützung sowie 32-Bit-Audiobearbeitungssoftware mit Support für 5.1 und 7.1.

Zusammengefasst haben die Entwickler alle Komponenten unter der Startoberfläche "Nero StartSmart 3". Nero 7 ist seit Anfang der Woche für knapp 70 Euro im Handel erhältlich; als Download gibt es die Software ab 26. Oktober für rund 60 Euro. Besitzer der Vorversion erhalten vergünstigte Upgrades. (tc)