Web

 

NEC zeigt WiFi bei 330 km/h

21.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Forscher bei NEC in Japan haben eine eindrucksvolle Demonstration selbstentwickelter WLAN-Roaming-Software abgeliefert: Sie installierten entlang eine Automobil-Teststrecke im Abstand von 500 Metern eine Reihe von 802.11b-Access-Points. Die Access-Points wiederum waren mit einem Router verbunden, auf dem die schnelle Handover-Software lief. Anschließend wurde die Strecke mit einem 330 Kilometer pro Stunde schnellen Porsche abgefahren, der dank funktionierender Weiterleitung von einem Access Point zum nächsten in dauerhaftem Kontakt zum Funknetz blieb. Dies wurde über eine ununterbrochene Netmeeting-Sitzung sowie einen gleichzeitigen Filedownload auf ein Notebook im Porsche demonstriert.

NEC hat die Software für den Einsatz in intelligenten Transportsystemen (ITS) entwickelt. Sie könnte nach Einschätzung des Unternehmens beispielsweise für Internet-Zugänge entlang von Autobahnen oder in Schnellzügen zum Einsatz kommen. Details zu Produkt und Test will das Unternehmen auf der Fachmesse Intelligent Transportation Systems and Services Mitte November in Madrid veröffentlichen. (tc)