Web

 

NEC übernimmt Mehrheit an Philips-Kommunikationssparte PBC

29.11.2005
Der japanische Technologiekonzern NEC wird die Mehrheit am Philips-Geschäftsbereich Business Communications (PBC) übernehmen.

Wie die Koninklijke Philips Electronics NV mitteilte, soll PBC unter dem Namen "NEC Philips Unified Solutions" als Gemeinschaftsunternehmen weiterbetrieben werden. Finanzielle Einzelheiten wurden nicht genannt. NEC werde 60 Prozent an dem Joint Venture halten, Philips 40 Prozent. Ein entsprechendes Abkommen (Memorandum of Understanding) sei bereits unterzeichnet worden.

Betroffen seien die Aktivitäten von PBC in Europa, Afrika und Nahost mit insgesamt rund 900 Mitarbeitern. Die Transaktion soll im zweiten Quartal 2006 abgeschlossen werden. PBC liefert Telekomprodukte und -dienstleistungen für Geschäftskunden, darunter Netzkomponenten, schnurlose Telefone und Software. (dpa/tc)