Britische Wagnisfinanzierung im Kleincomputer-Bereich:

NEB stellt viertel Million bereit

13.03.1981

LONDON (gr) - Das britische National Enterprise Board startet jetzt sein erstes Projekt der Wagnisfinanzierung. Gefördert wird - einem Bericht der Financial Times zufolge die Positron Computers in Haydock bei St. Helen mit 256 000 Pfund Sterling. Die beiden Unternehmensgründer entwickelten einen vielversprechenden Personal Computer.

Der von Positron entwickelte Personal Computer ist nach Angaben der Finanzzeitung vor allem für den Einsatz in Schulen bestimmt. Das erste Modell, Positron 9000 genannt, könne ab Juni für rund 1000 Pfund geliefert werden. Die britische Regierung beabsichtige, alle weiterführenden Schulen mit einem Rechner auszustatten. Der Personal Computer könne bis zu 32 Anwender gleichzeitig bedienen. Vorgesehen sei die Verbindung

mit Großrechnern sowie der Anschluß an das britische Bildschirmtextsystem Prestel. Nach Entwicklung der entsprechenden Software soll der Computer in etwa eineinhalb Jahren auf dem Markt eingeführt werden.