Web

 

NBC Universal zahlt 600 Millionen Dollar für Frauen-Site iVillage.com

06.03.2006
Traditionelle Medien suchen verstärkt nach Möglichkeiten, am boomenden Online-Werbemarkt zu partizipieren. Jüngster Beweis ist die Übernahme von iVillage.com durch GEs Fernsehtochter NBC Universal.

Diese zahlt bei dem Deal 8,50 Dollar pro iVillage.com-Aktie oder insgesamt rund 600 Millionen Dollar. Die Transaktion soll im zweiten Quartal abgeschlossen werden. Zum Fixing am vergangenen Freitag hatte das iVillage.com-Papier bei 7,98 Dollar geschlossen.

"Die Übernahme von iVillage ermöglicht es uns, unser Programm einer großen und leidenschaftlichen Online-Community nahezubringen", erklärte General Electrics Vice Chairman Bob Wright die Motivation der Akquisition. "Wir freuen uns darauf, unseren Werbekunden neue und spannende Möglichkeiten zu bieten, eine wertvolle demographische Gruppe zu erschließen."

NBC Universal sieht iVillage als "Herzstück" seiner digitalen Strategie. Es möchte seinen Online-Umsatz in diesem Jahr auf rund 200 Millionen Dollar treiben (inklusive iVillage). Der Sender gehört zu 80 Prozent General Electric, den Rest hält der französische Mischkonzern Vivendi Universal.

iVillage.com setzte im letzten Quartal 30,1 Millionen Dollar um nach 18,2 Millionen ein Jahr zuvor und erwirtschaftete daraus einen Gewinn von 8,8 Millionen Dollar oder zwölf Cent pro Aktie (Vorjahreszeit 2,4 Millionen Dollar oder drei Cent je Anteilschein).

In den vergangenen Jahren hatte es bereits eine Reihe vergleichbarer Übernahmen gegeben - so verleibte sich The New York Times das Portal About.com ein, News Corp. schluckte die Social-Networking-Site MySpace und Dow Jones & Co. erwarb die Finanznachrichten-Site MarketWatch. (tc)