Web

 

Natsemi schreibt schwarze Zahlen

12.03.2004

Der US-Chiphersteller National Semiconductor (Natsemi) ist im dritten Geschäftsquartal 2003/04 in die Gewinnzone zurückgekehrt. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Santa Clara erzielte im Ende Februar abgelaufenen Dreimonatszeitraum einen Nettoprofit von 93,1 Millionen Dollar oder 48 Cent pro Aktie. Im Vergleichsquartal des Vorjahres hatte Natsemi noch einen Verlust von 36,4 Millionen Dollar beziehungsweise 20 Cent je Anteil verbucht.

Die Einnahmen kletterten im Jahresvergleich um 27 Prozent auf 513,6 Millionen Dollar. Grund dafür seien die überraschend guten Geschäfte mit Mobilfunk- und Computerchips, erklärte COO (Chief Operating Officer) Donald Macleod. Im Mobilfunkbereich sei der saisonal bedingte Rückgang der Nachfrage nur sehr schwach ausgefallen. Im PC-Sektor habe man "normale Ergebnisse erzielt". In den nächsten Monaten, so schätzt Macleod, werde sich das Geschäft stabilisieren und kontinuierlich verbessern. Im laufenden vierten Geschäftsquartal rechnet das Unternehmen mit einem Umsatzwachstum um sieben bis zehn Prozent gegenüber dem aktuellen Berichtsquartal. (mb)