Web

 

Napster: Lizenzverhandlungen verlaufen positiv

12.04.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Bemühungen des Medienkonzerns Bertelsmann, die Musikindustrie für eine Zusammenarbeit mit der Internet-Musiktauschbörse Napster zu gewinnen, verlaufen angeblich positiv. Bertelsmann befindet sich nach Unternehmensangaben derzeit in Lizenzverhandlungen mit anderen Plattenfirmen, um deren urheberrechtlich geschützte Songs über den Dienst anbieten zu können. Nach Angaben des Sprechers der Bertelsmann E-Commerce Group (BeCG), Frank Sarfeld, würden AOL Time Warner, EMI und Bertelsmann der MP3-Tauschbörse über ihre gemeinsame Internet-Musikplattform MusicNet zum 1. Juli 2001 eine Lizenz erteilen, sofern Napster einen sicheren Service anbietet.

Wie aus Branchenkreisen bekannt wurde, stehen die Verhandlungen mit den Musikkonzernen Sony und Vivendi Universal, die gemeinsam in einem Joint Venture namens "Duet" zum Vertrieb von Online-Musik organisiert sind (Computerwoche online berichtete), kurz vor dem Abschluss. Laut Sarfeld, ist den beiden Plattenfirmen das Potenzial der 72 Millionen Napster-Nutzer klar geworden.