Nach CA-Übernahme: 500 ADR-Leute verlieren Job

11.11.1988

PRINCETON (CW) - Kräftig Federn lassen muß die Belegschaft des amerikanischen Softwarehauses Applied Data Research (ADR), das von Computer Associates (CA), dem expansionshungrigen Standardsoftware-Marktführer, übernommen wurde. Insgesamt sollen 500 Arbeitsplätze in verschiedenen Ländern abgebaut werden. Nach Angaben der deutschen Niederlassung wurde hier allen Mitarbeitern angeboten, bei CA zu bleiben. Alle Techniker hätten akzeptiert; nur fünf Angestellte seien auf eigenen Wunsch ausgeschieden.

Zudem schichtet CA seine Geschäftsbereiche jetzt um. So wird im bisherigen ADR-Hauptquartier in Princeton/New Jersey eine "Software Products and Services Division" eingerichtet. Für die Produktivitätstools sowie die Mainframe-Grafik-Software ist die neue Information Products Division (IPD) zuständig. Den entsprechenden deutschen Geschäftsbereich "Informationssysteme" leitet der 39jährige Jürgen Delp, bisher Distriktleiter Süd für Systemsoftware bei CA.