Web

 

MySQL vermarktet SAP-Datenbank

05.08.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - MySQL, Anbieter der gleichnamigen quelloffenen Datenbank, will die im Mai von SAP übernommene Datenbanksoftware "SAP DB" unter der Bezeichnung "MaxDB" vermarkten. Das Unternehmen hat vor allem Kunden im Visier, die umfangreiche SAP-R/3-Installationen mit hohen Anforderungen an die Datenbank betreiben.

Das erste unter neuem Namen veröffentlichte SAP-DB-Release wird laut Hersteller MaxDB 7.5.00 sein. Ab Variante 7.5.01 sind erweiterte Funktionen zur Interoperabilität mit MySQL-Datenbanken geplant. Dabei soll die Abwärtskompatibilität zu SAP DB 7.4 erhalten bleiben.

Für MaxDB will der Hersteller die zwei von MySQL gewohnten Lizenzmodelle anbieten. Demnach wird eine Variante kostenlos unter der GPL (GNU General Public License) abgegeben. Daneben gibt es kommerzielle Versionen, mit denen sich MySQL an Unternehmen richtet, die eigene Entwicklungen nicht zu den Bedingungen der GPL weitergeben wollen. Für die Datenbank wollen MySQL und SAP ein gemeinsames Support-System aufbauen. (lex)