Web

 

Musikservice Pressplay geht an den Start

19.12.2001
0

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der angekündigte Internet-Musikdienst Pressplay von Vivendi Universal und Sony Music ist an den Start gegangen. Zu Beginn bietet der Service ein besonderes Eröffnungsangebot. Benutzer haben die Möglichkeit, 200 Songs aus dem Repertoire anzuhören und 20 davon kostenlos auf ihre Festplatte herunterzuladen. Das Probeabo muss vom Kunden allerdings innerhalb von 14 Tagen wieder gekündigt werden, sonst fallen für die weitere Nutzung Gebühren an. Der Service bietet vier verschiedene Preismodelle. Für 9,95 Dollar im Monat kann der Abonnent 300 Lieder hören, von denen 30 heruntergeladen werden können. Das sogenannte "Silver-Plan"-Angebot bietet für 14,95 Dollar monatlich 500 Streamings und 50 Downloads. Zehn der Lieder können außerdem auf CD gebrannt werden. Zu einer Gebühr von 19,95 Dollar erhält der Kunde 750 Streamings, 75 Downloads und 15 Stücke,

die gebrannt werden können. Das "Platinum-Plan"-Angebot (24,95 Dollar) beinhaltet 100 Songs zum Herunterladen, 1000 Stücke zum Anhören und 20 Lieder zum Brennen. Allerdings können bei den Abonnements nicht mehr als zwei Songs von einem Künstler pro Monat auf CD gebrannt werden. Der Service lässt sich über die Pressplay-Partner Yahoo, Roxio Inc. und Microsoft MSN Music nutzen.