Web

 

MPF: ARM bringt zwei neue Cores

13.10.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Auf dem Microprocessor Forum im kalifornischen San Jose hat der britische Chipdesigner ARM Ltd. zwei neue Core-Serien für den Einsatz in Embedded-Umgebungen und Handys angekündigt. Der "ARM1176" unterstützt intern bereits die von ARM entwickelte Trusted-Computing-Plattform "Trustzone". Darauf basierende Chips können laut Produkt-Manager David Steer zwischen normalem und "sicherheitsbedürftigen" Code unterscheiden und bei Bedarf ein Gerät in einen sicheren Betriebsmodus versetzen. Beispielsweise ließe sich beim Bezahlen am Mobiltelefon ein geschützter Speicherbereich etablieren, um dort Kreditkarten- und andere persönliche Daten unterzubringen.

Der 1176 verfügt außerdem über neue Energiesparfunktionen. Der "Intelligent Energy Manager" (IEM) untersucht den zu verarbeitenden Code und erhöht oder senkt entsprechend die Versorgungsspannung des Prozessors - laut Steer effektiver als eine Änderung der Taktrate, wie sie vor allem bei Notebook-CPUs anzutreffen ist (und von ARM zusätzlich unterstützt wird. Der "ARM1156" für industrielle Anwendungen vermischt 16- und 32-Bit-Befehlssätze, um mehr Leistung in einem kleineren Package zu erzielen. (tc)