Motorola und IBM einig bei Embedded-Chip

19.12.1997

MÜNCHEN (CW) - IBM und Motorola wollen gemeinsam eine Architektur für künftige Generationen von Embedded-Power-PC-Prozessoren entwickeln. Die zwei Unternehmen arbeiten derzeit jedes für sich an CPUs, die weniger Strom als ihre Vorgänger verbrauchen. Die sogenannte "Book-E"-Embedded-Architektur soll nach Informationen des Informationsdienstes "Computergram" 1998 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Die Spezifikation definiert unter anderem neue Befehle für die Kompression von Programmcode.