Web

 

Motorola entwickelt universellen Kommunikationschip

02.11.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die amerikanische Halbleiterschmiede Motorola will Anfang kommenden Jahres einen neuen Chip auf den Markt bringen, der alle gängigen Systeme drahtloser Kommunikation beherrscht. Der "DSP 56690" kann neben dem in Europa verbreiteten GSM (Global System for Mobile Communications) auch mit den US-Standards CDMA (Code-Division Multiple Access) und TDMA (Time-Division Multiple Access) sowie mit IDEN (Integrated Digital Enhanced Network) und verschiedenen Satelliten-Standards umgehen. Er hat damit das Zeug dazu, Handies und andere portable Geräte bis hin zum Notebook preisgünstiger und deutlich flexibler zu machen.