Web

 

Monsterfestplatte von IBM: 73 Gigabyte

15.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - IBM stellt heute mit der "Ultrastar 72ZX" die bis dato größte Festplatte der Welt vor. Das Monstrum mit einer formatierten Kapazität von 73 Gigabyte stellt laut James Porter, Analyst bei Disk Trends, gleichzeitig einen neuen Rekord bei der Zugriffsgeschwindigkeit auf: Die Schreib-Lese-Köpfe können binnen 4,9 Millisekunden ihre Position wechseln. Wenn die Platte (allerdings laut Porter mit drei Monaten Verspätung) im kommenden Jahr auf den Markt kommt, jagt Big Blue im ewigen Zweikampf Seagate Technology wieder einmal die Spitzposition ab. Der Konkurrent hat bereits seit vergangenem Herbst ein 50-GB-Laufwerk im Angebot. Neben dem 73-GB-Modell wird IBM noch in diesem Jahr neue 36-GB-Platten ähnlicher Bauart anbieten, die nur noch ein Zoll (2,54 Zentimeter) hoch und damit deutlich flacher als alle aktuellen Konkurrenzprodukte sind.