Web

 

Mobile Pentium-IIIs verspäten sich

05.08.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Chipriese Intel ist offensichtlich mit den mobilen Varianten seines Spitzenmodells Pentium-III geringfügig in Verzug geraten. Auch wenn der Hersteller als Termin für die Vorstellung der Notebook-Boliden offiziell immer nur "die zweite Hälfte 1999" genannt hatte, war als inoffizieller Termin laut "Computerwire" September geplant. Statt dessen werden die Chips, die anfänglich mit Taktraten zwischen 400 und 500 Megahertz erhältlich sein werden, erst Ende Oktober oder Anfang November auf den Markt kommen. Die stromsparenden Mobilvarianten werden im aktuellsten 0,18-Mikrometer-Prozeß gefertigt. Wirklich interessant dürfte der Pentium-III aber erst mit Einführung des neuen Energie-Managements "Geyserville" werden, das zeitgleich mit 600-Megahertz-CPUs im ersten Quartal kommenden Jahres debütieren soll.