Web

 

Mobilcom liebäugelt mit Freenet-Kauf

26.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der TK-Service-Provider Mobilcom denkt offenbar darüber nach, die Internet-Tochter Freenet komplett zu kaufen und von der Börse zu nehmen. Das berichtet die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Firmenkreise. Mobilcom hält derzeit 50,4 Prozent an Freenet und könnte durch eine Übernahme seine Steuerverluste gegen die Gewinne der Tochter verrechnen. Außerdem würden beide Unternehmen zusammen eine Marktkapitalisierung von zwei Milliarden Euro erreichen und dadurch mehr Spielraum für Akquisitionen gewinnen.

Freenet trug zuletzt ein Viertel zum Betriebsgewinn bei und agiert als Internet- und VoIP-Anbieter in einem wachstumsfähigen Markt, während der Mobilfunk, das Stammgeschäft von Mobilcom, keine großen Margen mehr abwirft. Auch unter diesem Aspekt wäre ein Kauf für Mobilcom von Interesse. Für die ausstehenden Aktien der Hamburger Tochter müsste Mobilcom rund 450 Millionen Euro bezahlen. (pg)