Web

 

mmO2 transferiert Musik mit aacPlus

19.11.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der britische Mobilfunkanbieter mmO2 hat gestern einen Musik-Download-Dienst gestartet. Kunden können dabei Musik über ihr Handy auf einen von Siemens entwickelten portablen Audio-Player laden. Dieser "O2 DMP" (Digital Music Player) speichert die Songs auf einer SD-Karte mit 64 MB, von der aus die Musik sich auch auf dem PC abspielen lässt.

Als Format verwendet mmO2 das von Coding Technologies entwickelte "aacPlus". Dieser Codec kombiniert den MPEG-4-Audiostandard "AAC" (Advanced Audio Codec) mit der Eigenentwicklung SBR (Spectral Band Replication), die laut Anbieter nochmals eine Halbierung der Bitrate - und damit der Dateigröße - ermöglicht. (tc)